Telefon

+49 4951 950-0
Produkte
immer sichtbar

Rheinpark-Metropole, Köln

Architekt:

HPP Hentrich-Petschnigg u. Partner, Düsseldorf

Generalunternehmer:

Hochtief Construction AG, Essen

Planer:

ZWP Zibell Willner & Partner, Köln

Anlagenbauer:

caverion GmbH, Köln (jetzt YIT Germany GmbH)

Fotos: HDI/ Peter Sondermann

1928 wurden in Köln die Rheinhallen am rechten Rheinufer, direkt gegenüber dem Kölner Dom, errichtet. Gut 77 Jahre später ging der bis dahin als Messehallen genutzte Komplex zurück an die Stadt Köln. Zu diesem Zeitpunkt stand der Sender RTL bereits als Mieter fest. 80 000 m², der insgesamt 160 000 m²  Bruttogeschossfläche, nutzt der Sender für Büros, ein Sendezentrum und zwei Fernsehstudios. Gemessen an der Gesamtfläche sind die Rheinhallen das größte Bürogebäude Deutschlands. Besondere Herausforderung war die denkmalgeschützte Ziegelfassade, der alte Messeturm sowie der Ehrenhof. Diese unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeteile mussten erhalten bleiben. Man entfernte daher den kompletten Kern und ersetzte ihn durch eine neue kammartige Struktur.

Der Großteil der Innenwände sind leichte Trennwände. Diese ermöglichen eine flexible Aufteilung der Bürofläche. Problematisch ist in diesem Zusammenhang allerdings die zu erwartende Deckenabsenkung und die damit verbundene Installation der raumlufttechnischen Anlagen.

Gleitende Deckenanschlüsse sind bei zu erwartenden Durchbiegungen der Geschossdecken von mehr als 10 mm erforderlich. Auflasten auf darunter liegende Trenn­­­wände müssen mit einem entsprechenden Anschluss verhindert werden. Gerade bei Bauten mit hohen Anforderungen an den Brandschutz oder großen Deckenlasten sind diese Anschlüsse unerlässlich und beanspruchen besondere Aufmerksamkeit.

Die Lösung für dieses Problem ist der hier zum Einsatz kommende ER4 Einbaurahmen in Kombination mit der wartungsfreien FK90 Brandschutzklappe, Baureihe 92 (...). Es handelt sich um einen Einbaurahmen für leichte Trennwände mit einem Metallständerwerk, wobei die Brandschutzklappe direkt oder mit bis zu 80 mm Abstand unterhalb der massiven Geschossdecken montiert wird. Der ER4 leitet den gleitenden Deckenanschluss um die FK90-Klappe herum, indem sich der Rahmen mit der Brandschutzklappe in der Wand bewegt. Die Befestigung der Klappe bewirkt, dass sie sich gemeinsam mit der Geschossdecke und den Lüftungsleitungen absenkt. Letztere müssen nicht elastisch angeschlossen sein, da auch Schubkräfte aufgenommen werden können.

Mit dem ER5 und dem ER6 Einbaurahmen bietet Wildeboer für diese Situation ebenfalls eine Lösung für die runde FR90 Brandschutzklappe (...)und die FK90K Brandschutzklappe (...), jeweils in der Baureihe, 92 an.

Produktübersicht:

FK90 Brandschutzklappe, Baureihe FK92 mit ER4 Einbaurahmen
FR90 Brandschutzklappe, Baureihe FR92 mit ER6 Einbaurahmen
FK90K Brandschutzklappe, Baureihe FK92K mit ER5 Einbaurahmen

Alle wichtigen Unterlagen:

Download-Bereich

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Ansprechpartner

Keine Neuigkeiten verpassen:

Newsletter

Dokumente übersichtlich dargestellt:

Produktunterlagen online

Produktfilme & Animationen:

unser YouTube Kanal

Ausbildung, Stellenangebote,...

jetzt zum Karriereportal